Bad Berleburger WeihnachtsZeitreise 2020 abgesagt

Bad Berleburger Traditionsmärkte finden in diesem Jahr nicht statt

Bad Berleburg. Der diesjährige Brotmarkt und auch die Bad Berleburger WeihnachtsZeitreise werden aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie abgesagt. Diese Entscheidung hat die große Veranstalterrunde nach Abstimmung mit allen Beteiligten getroffen.

Die beiden Märkte sollten am 4. Oktober sowie am dritten Advents-Wochenende dieses Jahres die Menschen nach Bad Berleburg locken. Doch angesichts neuer Verordnungen haben sich die Veranstalter dazu entschieden, die beiden traditionsreichen Feste abzusagen. „Das Wohl und die Gesundheit der Gäste und Besucher stehen bei all unseren Entscheidungen an oberster Stelle“, betont Bürgermeister Bernd Fuhrmann und sagt: „Die Corona-Pandemie ist nicht vorbei und wir möchten kein Risiko eingehen – auch mit Blick auf die zahlreichen Ehrenamtlichen, die die Veranstaltungen zu großen Teilen stemmen.“ Mit dem aktuellen Erlass der Landes NRW sind Großveranstaltungen bis zum 31. Oktober 2020 untersagt, unter diese Vorgabe fällt auch der Brotmarkt.

„Wir werben für buntes Markttreiben, lebendiges Brauchtum und ein Erlebnis für die ganze Familie“, erklärt Andreas Bernshausen, Geschäftsführer der BLB-Tourismus GmbH. Doch an unbeschwerte Feste in dieser Größenordnung und dann auch noch mit Aktionen und Attraktionen – daran sei aktuell nicht zu denken. „Es ist natürlich schade, dass wir nicht gemeinsam die langen Traditionen feiern können. Aber in dieser Zeit zählen doch vielmehr Solidarität, Zusammenhalt und Vernunft“, sagt Klaus Daum als Vorsitzender des Heimatvereins für Landwirtschaft und Brauchtum.

Auch das Gremium zur WeihnachtsZeitreise hat sich die Entscheidung zur Absage nicht leicht gemacht. „Wir wissen nicht, was auf politischer Ebene für die Zeit nach dem 31. Oktober 2020 entschieden wird und wie sich die Corona-Lage dann darstellt. Der Planungszeitraum für eine Veranstaltung dieser Größenordnung wird immer enger. Angesichts neuer Auflagen und Verordnungen ist die Ausrichtung des Marktes einfach nicht realisierbar“, macht Holger Saßmannshausen als Vorsitzender des Jugendfördervereins deutlich. Außerdem erscheine die jährlich angestrebte Kostendeckung der Veranstaltung unter den aktuellen Rahmenbedingungen nur schwer erreichbar zu sein. „Dieses Risiko kann und will die ohnehin schon angeschlagene Jugendförderverein Veranstaltungs-GmbH nicht eingehen“, so Saßmannshausen weiter.

Unterstützt wird Saßmannshausen dabei vom großen Tross der Mitveranstalter. „Die Zeitreise hat eine bundesweite Strahlkraft“, erklärt Johannes Röhl, Direktor der Wittgenstein Berleburg´schen Rentkammer und ergänzt: „Wir geben ein klares Qualitätsversprechen für den Markt und das könnten wir in diesem Jahr nicht halten.“ Daher sei auch nicht an eine „abgespeckte“ Version der WeihnachtsZeitreise zu denken.

Die Veranstaltergemeinschaft aus Vereinen und Institutionen betont ausdrücklich, dass die Entscheidungen immer wieder diskutiert und neu bewertet wurden. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass neben dem eigentlichen Marktgeschehen auch weitere Faktoren zu beachten sind. Ein Beispiel dafür sind die verkaufsoffenen Sonntage der Bad Berleburger Einzelhändler, die ebenfalls davon betroffen sind. Die Stadtverwaltung plant aktuell, ersatzweise vier verkaufsoffene Sonntage von September bis Dezember zu ermöglichen, um die Kaufkraft und den Einzelhandel in der Stadt wieder zu stärken.

Der gemeinsame Appell der Veranstalter ist abschließend hoffnungsvoll: „Freuen wir uns doch einfach jetzt schon mit Vorsicht und Besonnenheit auf unsere beliebten Traditionsmärkte im nächsten Jahr.“

Bad Berleburg, 23. Juli 2020

Bad Berleburger WeihnachtsZeitreise

  • Impressionen vom Schlossgarten - Mittelalter (Foto: Tina Scheffler)
  • Impressionen vom Schlosshof (Foto: Tina Scheffler)
  • Bad Berleburger WeihnachtsZeitreise (Lageplan)

13. - 15. Dezember 2019

Weihnachtliche Bräuche und Traditionen vom Mittelalter über Barock und Biedermeier bis ins Hier und Jetzt.

Eine Zeitreise für die ganze Familie.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Veranstaltergemeinschaft der
Bad Berleburger WeihnachtsZeitreise

Markttreiben

Mittelalterlicher Advent

Im Schlossgarten entführen Gaukler, Musiker und Marketender in ein mittelalterliches Ambiente. Auf Einladung der Organisatoren des "Grünewälder Striefs" verbringen einige reisende Söldner und Ritter besinnliche Tage im Schutze des Berleburger Schlosses.

Romantische Weihnachten

Auf dem Schlosshof wird eine Weihnachtsidylle aus dem Bilderbuch lebendig. Im festlichen Ambiente wird Handwerkskunst und weihnachtliches Brauchtum bei Fackel- und Kerzenschein geboten. Turmbläser und Adventssingen entführen den Besucher in eine romantische Weihnachtszeit mit handgefertigten Schwibbögen, Wildbretverkauf der Berleburg'schen Rentkammer und vielem mehr. Schlossführungen runden das Programm ab.

Von Apfel, Nuss und Mandelkern bis Rocking around the Christmas tree

Weihnachtsbräuche riechen und schmecken wie zu Großmutters Zeiten. Dafür wird vor dem Torhaus und dem Eingang zum Schlosshof bis auf dem Goetheplatz in passender Atmosphäre gesorgt. Für abwechslungsreiche gastronomische Angebote sorgen die Gastronomen "Wir am Schloss" und der Jugendförderverein mit heimischen Vereinen.

Weihnachtszauber im Hier und Jetzt schließt sich auf dem Goetheplatz an und dehnt sich bis in die Schlossstraße aus. Eine WeihnachtsZeitreise durch die Jahrhunderte. Und am Sonntag Shoppen nach Herzenslust - da ist die ganze Familie begeistert.

Historische Bildergalerie
auf der Schlossstrasse

Die festlich geschmückte Schlossstraße wartet mit historischen Bildern auf, die zu einer Entdeckungsreise in das Berleburg zu Beginn des 20. Jahrhunderts einladen.

Lichterglanz

Schloss Berleburg ist märchenhaft beleuchtet. Eine Lichtskulptur mit Atmosphäre.

Eintritt im gesamten Marktgelände:

5,- € Erwachsene (ab 16 Jahren)
7,- € Wochenendticket (pro Person)
Kinder, Jugendliche, Schwerbehinderte und Ehrenamtskarteninhaber frei

TaxiBus

Die Weihnachtszeitreise am Schloss erreichen Sie vom Bahnhof aus bequem mit der Linie 190, die am Samstag und Sonntag zweistündlich als TaxiBus verkehrt.

Die Busse fahren nach Anmeldung, die wahlweise per Internet oder Telefon mindestens 45 Minuten vor planmäßiger Abfahrt des Busses erfolgen muss (Infos unter www.meintaxibus.de oder unter 01803 504045 (0,09 EUR/Min. aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 EUR/Min.).

DOWNLOAD (Busfahrplan Linie L190)

L190.pdf

84 kB